Inhalt

Editorial

Johannes Lieder

Christlich SELBSTwerden heißt, meinen ureigenen göttlichen Stil zu finden

Reinhard Feiter

Notizen zum Stil

Peter Otten

Sechs Dinge, an denen du erkennst, dass du Stil hast

Alexander Schimmel

Nachhaltiger Lebensstil im Resonanzraum Gemeinde

Simone Semmelmann

Stil – eine Frage der Haltung

Hanna Jacobs

Stil-Ikone: Über Stil und Selbstdarstellung

Martin Bredenbeck

Stil – das geheimnisvolle Wesen

Editorial

Liebe Leserin, lieber Leser,

Von Stilfragen und Stilberatung sind wir umgeben: Lifestyle, Kleidung, Einrichtung, Bauwerke, Kunst, Musik, Predigten, Schreiben in allen alltäglichen und nicht alltäglichen Gebieten sind Stilfragen wichtig und definieren unseren Ausdruck der eigenen Persönlichkeit. Aber was hat es mit Stil auf sich? Warum ist es so wichtig, sich durch den Ausdruck – durchs Auftreten, durch Sprache und Hobbies – nach außen hin abzugrenzen und so seiner Persönlichkeit etwas Sichtbares, Wahrnehmbares zu verleihen? Und was ist mit religiösem Stil?

Maurice Merleau-Ponty definiert Stil als ›Kennzeichen einer Art und Weise, die Welt zu bewohnen‹. Wer die Welt auf eine bestimmte, charakteristische Art und Weise bewohnt verändert sie, nimmt Teil an einem schöpferischen Prozess. Stil ist erkennbar – weil der konkrete Stil auf eine bestimmte Art und Weise einzigartig ist. Christen erkennen in Jesus eine einzigartige, schöpferische und hoffnungschenkende Art. Wie er die Welt geprägt hat, hat stilbildende Kraft – nur wie kann sie heute gezeigt und aktualisiert werden?

Mit diesem Heft wird auch das Redaktionsteam erweitert. Im kommenden Jahrgang wird Clarissa Vilain die Redaktion übernehmen, da ich mich in Elternzeit befinden werde. Gemeinsam möchten wir daran arbeiten, dass Sie frische und neue Impulse für Ihr Leben aus dieser Zeitschrift bekommen.

Wir wünschen Ihnen ein inspirierendes Lesevergnügen.

Ihre

Ihre

Maria Gondolf

Clarissa Vilain