Abb. 1: Besuch des deutschen Bundespräsidenten 18.11.2006. © Bild: Stefano Spaziani

Abb. 2: https://www.nzz.ch/panorama/bild-strecke/die-kleider-des-papstes-1.18016235#lg=1&slide=4 © Bild: Keystone/AP

Inhalt

inspiration

Heft 2.20 · Macht

Editorial

 

Sr. M. Ancilla Röttger osc

Vertraut mit dem Fremden

 

Zuzanna Flisowska

Ermächtigung und Empowerment

 

Sr. Dr. Katharina Ganz OSF

Anders-Macht

 

Dr. Jennifer Wenner

Katharina von Siena – weibliche Zugänge zur Spiritualität in Zeiten der Krise

 

Ein Gespräch mit Marion Lammering

Seelsorge und Spiritualität in der spontanen Diaspora

 

Rudolf Hein

Ästhetik der Macht

Editorial

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Welt ist durcheinandergewürfelt worden, irgendwie befanden wir uns zu dem Zeitpunkt, als dieses Heft redigiert wurde, in einer Art Zwangspause vom Alltag. Und auch wieder nicht – denn das Leben muss ja irgendwie weitergehen. Und so sitze auch ich im Homeoffice und jongliere zwischen dem Beruf und dem neuen Alltag mit meinen Kindern, die von zu Hause aus Schule haben sollen.

Wie passend ist da das Thema dieses Heftes, das wir zugegebener Maßen schon letztes Jahr festgelegt hatten. Da sich aber Macht (wie auch Ohnmacht) in dieser Zeit nochmal ganz anders präsentiert, haben wir auch einen spontanen Zwischenruf eingefügt, der ein Schlaglicht auf die Spiritualität des Alltags in der Zeit der Coronapandemie wirft.

Die Autorinnen und Autoren dieser Ausgabe beziehen diese außergewöhnliche Zeit auf die ein oder andere Weise mit ein – das Fremde, dem wir momentan ausgesetzt sind, spielt ebenso eine Rolle in den Beiträgen dieses Heftes, wie auch die Möglichkeit zum Empowerment und Macht anders zu leben. Ein Blick in die Geschichte zeigt, wie Frauen als Nichtmächtige ihrer Zeit trotzdem öffentlichkeitswirksam Kirche und Leben gestaltet haben und ein kleiner Blick in die Gegenwart erlaubt die Faszination in der Krise zu finden.

Inspirierende Zeit mit dieser Ausgabe wünscht Ihnen,

Clarissa Vilain